Gamedays

Follow us on ...    

2012

Saisonabschlussbericht in Kürze
8 von 8 Spielen gespielt
7 von 8 Spielen gewonnen
6 von 8 Spielen zu 0!

Abschluss-Tabelle Youth Team - Saison 2012

1. Bamberg Phantoms 8 14 : 2 261 : 40 +221
2. AN/ER/FÜ 8 12 : 4 208 : 137 +  71
3. Ingolstadt Dukes 8 10 : 6 265 : 170 +  95
4. SW Ball Bearings & WÜ 8 4 : 12 84 : 184 - 100
5. Bayreuth Dragons 8 0 : 16 24 : 311 - 287

Ergebnis 00:22
Q1 0:8 - Q2 0:0 - Q3 0:7 - Q4 0:7

Vorbericht

Spielbericht

   

Ergebnis 14:26
Q1 8:6 - Q2 6:12 - Q3 0:8 - Q4 0:0

Vorbericht

Spielbericht

   

Ergebnis 20:00 Spielerwertung
Q1 - Q2 - Q3 - Q4 

Vorbericht

Spielbericht

LETZTES HEIMSPIEL YOUTH
Bereits 5 der 8 Spiele sind gespielt, bereits über die Halbzeit der Saison. Nur noch 3 Spiele bis der Tabellenendstand feststeht. Am Samstag das letzte Heimspiel der Youth Phantoms.

1 Niederlage vs. 4 Siege steht auf der aktuellen Bilanz im ersten Jahr der Youth Phantoms

Bayreuth auswärts war bereits im Mai, nun erfolgt das Rückspiel auf heimischen Boden beim GSV in Bamberg. Bayreuth, ebenfalls wie die Phantoms, ein fast ausschliesslich aus Rookies besetztes Team hat bereits im Hinspiel viel Kampfgeist bis zum Schluss geboten und punktet auch fast regelmässig bei seinen Spielen.
Allerdings ist auch im 6. Spiel ein Sieg für die Phantoms auf der To Do List um weiterhin Tabellenplatz 1 und die Meisterschaft nicht aus den Augen zu verlieren, keine Niederlage auf dem Weg dahin ist mehr akzeptabel. Bereits das in der letzten Minute verlorene erste Spiel scheint aktuell der Stolperstein für dieses Ziel zu sein. Die Dragons werden den Phantoms deswegen allerdings den Sieg sicherlich nicht schenken und alles versuchen und ihr Bestes geben um den Phantoms Probleme zu bereiten. Aus diesem Grund wird auch die Trainingsintensität bei den Phantoms ungebrochen sein und sie weiter an sich arbeiten um dem Publikum ein unterhaltsames und spannendes Spiel zu liefern.

Wir freuen uns auf das Spiel und als Zuschauer würde ich mir das letzte Heimspiel nicht mehr entgehen lassen. Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl ist gesorgt und unsere Phantastics werden Sie während der Halbzeit gut unterhalten.

LETS GO PHANTOMS
GO - FIGHT AND WIN!!!
Absage der Dragons trifft Phantoms hart.

Hätte es doch noch einmal ein grosses Event werden sollen, bereits vorbereitet, viele Einladungen verschickt und Plakate angebracht, Einkäufe getätigt und etliches Mehr an Vorarbeit geleistet, für das letzte Heimspiel der Phantoms Jugend in dieser Saison. Alles umsonst. Zu den Verlusten was Einnahmen angeht wurden bereits Ausgaben getätigt und Zuschauer wie Presse müssen nun wieder ausgeladen werden. 

Am Donnerstag Nachmittag erst kam der Anruf des HC M. Baur, sein Team sei nicht spielfähig. Angebote das Spiel zu verschieben oder wenigstens zu einem Freundschaftsspiel anzutreten um Spieler und Zuschauer nicht ganz enttäuschen zu müssen wurden abgelehnt. Statt dessen will man sich lieber auf die letzten beiden Spiele vorbereiten und schonen und akzeptiert eine Spielwertung.
Wenig später war es dann auch seitens der Ligaobfrau offiziell. Das Spiel wird zugunsten der Phantoms 20:00 gebucht, womit weder Spieler noch Coaches zufrieden sind, viel lieber hätte man sich auf dem Platz einen Sieg erarbeitet. Frustration in allen Reihen.

Natürlich kann es gerade in der Aufbauliga immer wieder zu Spielausfällen kommen, da es sich hier zum überwiegenden Teil um neue gerade startende Teams handelt, meist mit nicht allzugrosser Spielerdecke. Besonders bitter ist es nur wenn Heimspiele abgesagt werden, denn auch die Phantoms, als junges Team im ersten Ligajahr, sind bereits mehrfach mit dünner Spielerdecke angetreten um die Gegner nicht zu enttäuschen und hatten gehofft, auch deswegen alle Spiele der Saison aktiv bestreiten zu können.

Somit müssen die Wochenendplanungen neu gemacht werden und das Youth Team hat nun eine Zwangs-Spielpause von zwei Wochen zu akzeptieren bis man am 30. Juli auf das Rückspiel gegen die Ingolstadt Dukes trifft, diese Vorbereitungszeit werden die Phantoms intensiv nutzen, denn die Dukes werden sich im heimischen Stadion nicht kampflos ergeben.
Da wir hier mit dem Bus anreisen werden, hoffen wir, dass einige Fans den Weg nicht scheuen und sich uns anschliessen und zur Unterstützung mitkommen. Beide verbliebenen Spiele sind nun nur noch auswärts in Ingolstadt und Ansbach zu sehen.

Wir wünschen den Dragons noch viel Erfolg in der restlichen Saison und hoffen, dass Sie die beiden verbleibenden Spiele noch bestreiten können.

Ergebnis 44:00
Q1 14:00 - Q2 16:00 - Q3  6:00 - Q4 8:00

Vorbericht

Spielbericht

Vorbericht zum Youth Home Game Samstag, 09.06.2012 vs. Ingolstadt Dukes

5. Spieltag für die Youth Phantoms und somit das 3. Heimspiel der aktuellen Saison.

Tabellenplatz 2 zu erhalten in erster Linie und die Eroberung von Tabellenplatz 1 anzuvisieren ist das grosse Ziel des Jugendteams weiterhin. Dafür darf nun kein Spiel mehr verloren werden.

Die Dukes haben ein Spiel verloren, eines gewonnen, immer jedoch mit hohen Scores auf der "Habenseite". Scheint eine grosse Aufgabe für Defense Coordinator Michel Pätzke zu werden seine Defense entsprechend zu motivieren und auf die Gegner einzustimmen, so dass sein bis jetzt unbefleckte Statistik zu 0 zu spielen seitdem er die Defense der Youth Phantoms übernommen hat auch erhalten bleibt.

Verletzungsbedingt und immer noch in den Pfingstferien wird auch an diesem Tag leider nicht der Wunschkader auf dem Feld stehen.

Es wird sicherlich ein spannendes Spiel für alle Beteiligten.

Der Eintritt ist bei allen Jugendpielen frei und der Wettergott scheint uns hold, so dass wir hoffen zahlreiche Zuschauer begrüssen zu dürfen. 

GO PHANTOMS!

Bei bestem Footballwetter trafen die Angstgegner der Phantoms – die Ingolstadt Dukes - am Gameday gegen 15 Uhr ein. Eine sehenswerte Truppe die sich bereits in den zwei vorherigen Spielen gut präsentiert und hoch gepunktet hatten. Ebenso wie die Phantoms ist es ein Rookieteam, dass im ersten Jahr startet und man sich deswegen in der Aufbauliga begegnen muss.

Spieleranzahl war ausgeglichen und so gings pünktlich um 17:30 Uhr los.
Beim Cointoss verloren die Phantoms und die Dukes entschieden sich für die beliebte 2nd Half Option. Somit war klar, dass die Phantoms mit der Offense beginnen mussten.
Der erste Kick der Dukes war beeindruckend und ging nahe bis in die Endzone. Returner #22 Nelson Mzobe hob zum Schrecken aller den Ball noch auf und lies ihn nicht ausrollen und anstatt zu laufen kniete er an der 1 Yardline auch noch ab! Die deutlich schlechteste Ausgangposition überhaupt für den Beginn eines Spiels und des ersten Offense Drive. 
Unwohlsein und das kassieren eines Safetys stand im Raum.

Starting QB #11 Henry Neumann, verletzungsbedingt eigentlich nicht einsetzbar, liess es sich dennoch nicht nehmen das erste Play des Spieles und die Herausforderung anzunehmen und durch einen perfekten Handoff zu #28 Jeremy Mayo die Offense aus der brenzligen Situation zu befreien und die Ausgangslage zu verbessern. Die ganze Offense hat perfekt harmoniert und nur so war dies möglich. Zur Erleichterung auf Seiten der Phantoms Coaches wurden 12 yards und gleich ein neues First Down erkämpft.

Um Henry zu entlasten kam Backup QB #9 Kai Bullion zum Einsatz. Nach wochenlanger Trainingsabstinenz aus schulischen Gründen war dies seine Stunde zu zeigen was in der Vorbereitungswoche aufs Game mit seinen WR und RB zu leisten möglich war.
Nach einem 10 yard Pass auf WR #44 Markus Jautze konnte dann auch sofort ein neues First Down erzielt werden.
Die Offense arbeitete sich Spielzug um Spielzug kontinuierlich an die TD-Zone heran ohne sich von der gut arbeitenden Defense der Dukes abhalten zu lassen. Mit einem sehenswerten 25 yard Run marschierte #70 Lucas Steiner in die Endzone und setzte durch den ersten Touchdown des Tages den ersten Glanzpunkt für die Phantoms. Mit dem Zusatzkick souverän verwandelt von Kicker #52 Maximilian Leisgang zauberte das Youth Team bereits innerhalb kürzester Zeit 7 Punkte auf das Scoreboard.

Per Kick beförderte Max den Ball an die Dukes um das Angriffsrecht nach dem TD and diese zu übergeben. Sehr bemüht war die Offense der Dukes aber gegen die perfekt eingestellte Defense mussten diese den Ball bereits im 4. Versuch wieder per Punt abgeben. Unglaublich aber wahr – wiederum #52 Maximilian Leisgang, in hervorragender Form an diesem Tag, blockte den Puntversuch und konnte damit noch 20 yards Raumverlust erzwingen, so dass die Phantoms Offense an der gegnerischen 20 Yardline den Ball übergeben bekam. Bereits im zweiten Versuch konnte durch einen hervorragenden Block durch FB #26 Philipp Kolb erneut RB #28 Jeremy Mayo den zweiten TD des Tages landen. Auch hier kickte #52 Maximilian Leisgang das Ergebnis zum 14:00. 

Der Wind war an diesem Tag teilweise ungünstig, so dass der Kick nach dem TD nicht sehr weit ging, obwohl der Returner direkt nach dem Catch zu Fall gebracht werden konnte, starteten die Gegner somit bereits nahe der 50 Yardlinie zum Offensedrive.

Hier war nun D-liner #69 Jan Winter derjenige der durch einen QB Sack die Dukes weiter nach hinten schob. Zusätzlich machten es sich die Dukes selbst schwer, in dem sie auch noch durch einen Fehlstart weiter in die eigene Zone zurück mussten.

Aufgrund der überwiegenden Laufspielzüge war nun bereits Q2 eingeläutet. Auch hier konnten die Dukes sich nicht in die Nähe der TD Zone der Phantoms vorkämpfen, so dass es auch hier zum Turnover kam.
Ein schöner Handoff von QB #9 Kai Bullion auf RB #28 Jeremy Mayo ergab einen 30 yards Run und ein neues First Down. Nach einem erneuten Lauf durch #26 Kolb folgte ein zielsicherer 20 yard Pass auf WR #3 Nicolai Hepp. Dieser konnte, unterstützt durch einen perfekt gesetzten Block von #44 Markus Jautze, trotz zahlreicher Dukes im Umfeld TD 3 erzielen und erhöhte die Führung der Phantoms. Danach hätte erneut ein Kick folgen sollen. Ein misslungener Snap wurde geistesgegenwärtig durch Holder #26 Philipp Kolb zu einer 2PC „umgewandelt“ indem er das Ei via Pass auf #3 Nicolai Hepp warf und dieser erhöhte die Punkte auf 22.

Auch der nächste Offensedrive der Dukes brachte keinen wirklichen Erfolg und das Angriffsrecht ging zurück an die Phantoms nachdem Defense Captain CB #7 Jonas Gunselmann durch eine Interception einen Turnover erzwang. Durch Läufe von #26 Philipp Kolb, #28 Jeremy Mayo und einen Pass auf #89 Alexander Weiß war die TD-Zone nur noch 2 yards entfernt. #26 Philipp Kolb hechtete zum 28:00, #3 Nicolai Hepp durch eine 2PC zum Halbzeitstand von 30:00.

Zum Beginn des Q3 hatten trotz des Angriffsrechts die Dukes keine Chance auch nur in die Nähe der TD Zone der Phantoms zu kommen. Turnover. Leider warf QB #9 Kai Bullion nun eine Interception da der angespielte WR zu sehr durch die Defense der Dukes unter Druck gesetzt war. Ein sehenswerter Lauf des Dukesspielers bis fast an die 25Yardline der Phantoms war die Antwort, gestoppt durch #28 Jeremy Mayo. Hier schlug wieder die Stunde der Defense der Phantoms. Defense Coordinator Michel Pätzke – immer im Hinterkopf weiter zu 0 spielen zu wollen – callte erfolgreich. D-Liner #52 Maximilian Leisgang lies die verdutzte O-Line der Dukes stehen und sackte den QB mit einem Raumverlust von knapp 15 yards. Alle Passversuche des Dukes QBs wurden durch CB #89 Alexander Weiß vereitelt, der nahe an 2 Interceptions war. An diesem Tag gab er trotz gesundheitlicher Beeinträchtigung alles und erzwang dadurch den Turnover und schickte seine Offense zurück aufs Feld.
Der Einsatz von Backup RB #17 Sandro Poser brachten einmal 24 yards sowie 18 yards und zwei neue First Downs innerhalb kürzester Zeit. Unterstützt wurden diese durch die Vorblocker #70 Lucas Steiner und #26 Philipp Kolb. Philipp selbst selbst brachte die Phantoms Offense durch einen 20 yard Run in die optimale Position damit Topscorer #28 Jeremy Mayo mit denselben Yards TD 5 des Tages verwirklichte. Absoluter Footballneuling #39 Frank Zapf setzte dazu einen hervorragenden Block. Mit 35:00 begann die Mercy Rule zu laufen. Dass der Extra Punkt durch den Wind nicht verwandelt werden konnte, tat der Freude auf der Heimseite keinen Abbruch. Hatte man nun bereits im 4. Spiel in Folge die Mercy Rule zum laufen gebracht – für dieses fast ausschliessliche Rookieteam mit den jungen Coaches ein wirklich sehenswerter Erfolg. 

Wenn man bedenkt wie das Team in die Liga gestartet ist.
Viele der Spieler, welche erst letztes Jahr bei den Phantoms den ersten Kontakt mit American-Football hatten, bekommen langsam eine Routine zu diesem Sport. Besonders aufgrund des familiären Miteinanders unter den Spielern, Betreuern und Coaches ist das Team seit Beginn der Saison eng zusammen gewachsen. 
Dies war besonders an diesem Tag zu erkennen, als Spieler schon vor dem Game das Team aufheizten. Die Motivation hielten die Spieler dann aufrecht indem sie über die gesamte Spielzeit der eigenen Defense lautstark zuriefen. 
Auch zur Halbzeit, als schon eine klare Führung zu erkennen war, rückte das Team zusammen und baute sich weiter auf, um nicht den gleichen Fehler wie beim ersten Spiel zu machen und nach der Halbzeit doch noch geschlagen zu werden.
Besonders hinsichtlich der Tatsache, dass unser Jugendteam zum Großteil aus absoluten Footballneulingen, welche von den Phantoms rekrutiert wurden, besteht, ist es eine starke Leistung des gesamten Vereins das Team zu einer 4. Quarter langen, stetig wachsenden Leistung zu bringen.

In diesem 4. Quarter angekommen war wieder die Stunde der Defense – erneut #69 Jan Winter forcte einen Fumble und zeigte weiter warum sie seit 4 Spielen 0 Punkte zuließen.

Noch einmal ein langer Pass auf #89 WR Alexander Weiß, der trotz 4 Dukes Defender den Ball sicher catchte und Runs von #28 Jeremy Mayo und #26 Philipp Kolb der diesen dann zum letzten TD des Tages zum 42:00 scorte. #70 Lucas Steiner kämpfte sich zum 44:00 Endstand in die Endzone bei der 2PC.

Selbst der letzte Offense Drive der Dukes konnte am Spielstand nichts mehr ändern. Der erst kurz vor dem Spiel aus dem Urlaub gekommene #55 Max Hardt setzte noch einen Sack um die deutliche Überlegenheit der Defense zu demonstrieren. Die Zeit war abgelaufen.
Das reibungslose Pass- und Laufspiel in der Offense war besonders der harten Arbeit der O-Line zu verdanken, die wir hier ausdrücklich erwähnen möchten.

Das ganze Spiel war bis auf wenige Ausnahmen hervorragend durch die Schiedsrichtercrew geleitet und durch wenige Strafen (Phantoms 35yards / Dukes 60 yards) fast ausschließlich fair verlaufen.

Wir bedanken uns wie immer bei unseren Cheerleadern Phantastics sowie Trainerin Taylor Bowers für die Unterstützung sowie unseren Damen vom Verkauf, unseren Spielervätern, unseren Herrenspielern & Phillipp für Auf- und Abbau, Sidelinehilfe uvm. Ohne die tolle Unterstützung vieler helfender Hände wäre ein derart reibungsloser Ablauf nicht möglich.

Bereits kommenden Sonntag hat das Jugendteam sein letztes Heimspiel. Am Samstag, 16.06. um 19 Uhr begrüssen wir aus Bayreuth die Dragons zum Rückspiel. Der Eintritt ist wie immer frei und wir würden uns über zahlreiche Zuschauer sehr freuen.

PHANTOMS GO


Ergebnis 00:48
Q1 00:14 - Q2 00:06 - Q3 00:14 - Q4 00:14

Vorbericht

Spielbericht

Vorbericht zum Youth Game Sonntag, 20.05.2012 vs. Bayreuth Dragons

4. Spieltag für die Youth Phantoms und somit das 2. Auswärtsspiel der aktuellen Saison.

Tabellenplatz 2 zu erhalten in erster Linie und die Eroberung von Tabellenplatz 1 anzuvisieren ist das grosse Ziel des Jugendteams.

In Bayreuth treffen wir leider erneut schon wieder früh um 11 Uhr auf das Jugendteam der Bayreuth Dragons.

Bayreuth hat bereits zwei Spiele in der Liga absolviert und die Youth Phantoms treffen in der Hinrunde das erste mal auf das Team der Youth Dragons. Im Gegensatz zu den Phantoms hatten die Bayreuther eine Woche mehr Pause sich auf das Team und auf das Spiel vorzubereiten.

Nach wie vor ist die Spielerdecke der Phantoms dünn, noch ist das Abitur nicht für alle beendet und verschiedene berufliche und gesundheitliche Gründe lassen einige Spieler nicht antreten.

Für Mitreisende Fans ist der Eintritt frei und der Spielort ist das 
Stadion FC Bayreuth, Friedrich-Ebert-Straße 87, 95448 Bayreuth 

GO PHANTOMS!
Spielbericht 20.05.12 - Auswärts vs. Bayreuth Dragons Youth

Q1 0:14 Q2 0:06 Q3 0:14 Q4 0:14

Personell geschwächt begab sich das Team der Youth Phantoms am Sonntag Morgen gegen 07:30 Uhr auf den Weg nach Bayreuth. Arbeit, Abitur, Verletzungen, Krankheit, defektes Auto und leider auch zwei unzuverlässige Spieler machten zu früher Morgenstunde dem Trainerteam um HC Jens Fuhrmann grosse Probleme.
2 Spieler mussten wegen eines kurzfristig eingeschobenen Schultermins am Sonntag morgen auch noch nachreisen. Mit dieser komplexen Problematik konnte man beim Samstags Walk Through noch nicht rechnen und entsprechend wenig vorbereitet waren die entsprechenden Spieler, die in diese Positionen wechseln sollten die es nun auf einmal zu besetzen gab. Es war von Anfang an klar, dass die Voraussetzungen für dieses Spiel nicht besonders gut, die Erwartungen daher nicht zu hoch geschraubt werden dürfen.
In diesen Zusammenhang noch ein Dankeschön an die zwei Spieler die trotz ihrer "Handicaps" für die zwei unzuverlässigen aufgelaufen sind und ihr Team unterstützt haben um somit spielfähig zu sein. Auch die nachgereisten Spieler kamen Dank des Einsatzes ihrer Eltern noch kurz vor Spielbeginn an.
Dies bedeutete aber ganz klar, dass insgesamt nur 19 zu 100% einsatzfähige Spieler an diesem Tag zur Verfügung standen und nach einer Verletzung eines weiteren Spielers sich diese noch auf 18 reduzierten.

#28 RB Jeremy Mayo - derzeit unser Topscorer der laufenden Saison - begann auch dieses Game mit 50 Yard TD Run bei dem er 4 Tackles brach und sich aus einem befreite. #70 Lucas Steiner brachte mit einem sicheren Lauf auch die erste 2PC des Tages unter Dach und Fach. 08:00 der Spielstand nach kürzester Zeit.
Beim nächsten Offense Drive der Dragons, eingeleitet durch einen Bilderbuch Kick von #52 Maximilian Leisgang konnnte FB #70 Lucas Steiner durch eine Interception seiner Offense den Ball umgehend wieder übergeben. Durch 2 Runs mit insgesamt knapp 30 y Raumgewinn durch TE #93 Stefan Schrüfer und Backup RB #17 Sandro Poser war die Phantoms Offense um QB #11 Henry Neumann wieder in günstiger Position für einen erneuten TD. Durch einen 40 y Pass auf WR #3 Nicolai Hepp lieferte Henry die Vorlage für den ersten TD von Nicolai an diesem Tag. Nicolai sichtlich verwirrt durch die nicht gut markierte TD-Zone (keine Endzonenpylonen/-hütchen waren vorhanden) verpasster er fast seinen TD und sorgte für die ersten Lacher des Tages indem er zu früh stoppte und sich seines TD sicher einfach stehen blieb ... allerdings konnte er dies durch Zuruf auch schnell korrigieren, da auch die Defense der Dragons wohl nicht klar war, wo die Linie zu finden war, war diese ebenfalls nicht mehr in Aktion und setzten Nicolai nicht unter Druck, der dann die fehlenden 5 y noch ohne Gegenwehr in die Endzone lief. Die danach angesetzte 2PC konnte erfolgreich von der wachen Defense der Dragons verhindert werden. 00:20 war somit auch der Halbzeitstand. Erwähnenswert in der Line war #60 Terrence Adolphus der im Spiel 2 Fumbles recoverte.
Warm wars ... 
In der Halbzeitpause zog sich das Team in den Schatten zur Erholung zurück. #28 Jeremy Mayo der aufgrund der fehlenden Teamkameraden nun Offense und Defense nahezu durchspielen musste, brauchte diese Auszeit wirklich. Seine vielen Powerläufe in der Offense und seine unermüdlicher Einsatz in der Defense mit Highlights eines Sacks, einer Interception und mehreren Tackles brachten selbst diesen durchtrainierten Spieler bei diesen Temperaturen an seine Grenzen. Allerdings ist Jeremy ein Spieler im Youth Team der Phantoms, der als Teamcaptain ein hervorragendes Vorbild an Teamgeist und Kampfeswillen an den Tag legt, auch wenig Pausen für sich selbst fordert um sein Team weiter zu puschen und zu unterstützen.

Durch die Second Half Option bekamen die Phantoms direkt nach der Halbzeit den Ball, QB #11 Henry Neumann, der auch die ganze Woche mit einer Erkältung kämpfte, hatte an diesen Sonntag nicht seinen besten Tag. Durch einen Fumble beim Handoff konnten sich die Dragons sofort nach dem ersten Spielzug das Angriffsrecht zurück erobern und die Defense der Phantoms auf den Platz fordern. Leider konnten die Hausherren dies nicht zu ihren gunsten Nutzen. Nach dem 4. Versuch ohne ein First Down kam die Offense wieder aufs Feld. Erneut zwei Runs durch TE #93 Stefan Schrüfer und RB #26 Philipp Kolb konnte erneut WR #3 Nicolai Hepp durch einen 30 y Pass von QB #11 Henry Neumann den Score auf 00:26 erhöhen. Diesmal entschieden sich die Coaches zu kicken und #52 Maximilian Leisgang verwandelte sicher und prompt zum 00:27.
Durch die bereits vorhin erwähnte Interception von #28 Jeremy Mayo mussten die Dragons erneut, trotz Offense auf dem Feld, diese Chance wieder umgehend abgeben und RB #26 Philipp Kolb reihte sich in die Scorerliste des Tages ein, ergänzt erneut durch den Kick von #52 Maximilian Leisgang. Stand im Q3 somit 00:34.
Gleich zu Beginn des Q4 scorte erneut #28 Jeremy Mayo mit einen knapp 50 y TD Run, der danach versuchte Kick wurde aufgrund widriger Windverhältnisse schlichtweg verschossen.
Beim Stand von 00:40 begann wie in den beiden letzten Spielen zuvor die sogenannte Mercy Rule zu laufen (Spieluhr läuft durch und wird nur zu ganz bestimmten Anlässen angehalten: Verletzung/Time Outs etc.)
Durch eine gute Ausgangposition konnte bereits im darauffolgenden Drive noch einmal #26 Philipp Kolb durch einen sehenswerten Lauf in die Endzone der Dragons gelangen und erhöhte auf 00:46. QB #11 Henry Neumann bekam als krönenden Abschluss des Tages die Chance auf eine 2PC die er mit einem hervorragend ausgeführten QB-Sneak dankend annahm. Sein Lob ging auch an diesem Grund im Abschlusshuddle an seine Oliner um Center #53 Alexander Tiffe.
Noch einmal konnte Kicker #52 Maximilian Leisgang sein Können eindrucksvoll unter Beweis stellen und kickt den Ball tief, nahe der Endzone der Gegner, zum Kickoff nach dem TD. #70 Lucas Steiner war der schnellste am Ballträger und konnte diesen auch nahe deren Endzone mit einem sauberen Tackle zu Boden bringen. Eine wirklich ungünstige Startvoraussetzung für einen Offense Drive. Allerdings sollte hier der erste Spielzug der Dragons Youth Offense auch der letzte sein und der "Fast Safety" zog lediglich dem Gegenspieler beim erneuten Tackle von #70 Lucas Steiner den Schuh aus, wurde von den Refs aber nicht mehr gegeben. Die Spielzeit war abgelaufen. Endstand somit 00:48.

In der Defense herausragend an diesem Tag waren DL #69 Jan Winter, #70 Lucas Steiner sowie #52 Maximilian Leisgang die mit überdurchschnittlichen Leistungen beim Tackling auf sich aufmerksam machten. Lucas und Maximilian auch durch ihre beiden Sacks.

Die Dragons hatten sich zum ersten Spiel, dass die Phantoms sich ansahen, bereits deutlich gesteigert und sind wie die Phantoms selbst ein junges und überwiegend aus Rookies bestehendes Team, dass unter der Leitung von HC M. Bauer sicherlich weiter seinen Weg machen wird. Die sympathische Truppe war an diesem Tag Flaggenfrei und hat bis zum Schluss gekämpft und gerade in der Defense schöne Tackles mit Raumverlust in unserer Offense setzen können. Auch der QB war sehenswert mit seinen Aktionen und unermüdlichen Pässen und schönen Handoffs.

An diesem Tag begleiteten uns die jüngsten unserer Cheerleader: Sophie, Madeleine und Vanessa und riefen sich trotz des warmen Wetter die Seele aus dem Leib um ihr Team zu unterstützen und gaben ihr Bestes. Vielen Dank dafür.

Aufgrund einer Spielverschiebungsanfrage der Ingolstädter haben wir unser Jugendheimspiel gegen die Dukes vom 21.07. auf den 09.06. vorgezogen. Das heisst nicht wie erwartet 3 Wochen Pause - bis zum Rückspiel gegen die Dragons - für die Phantoms Youth Team Spieler sondern ranklotzen in den Ferien, da die Dukes bereits immer hohe Scores auf ihrer Habenseite bei den bereits gespielten Spielen verbuchen konnten und einen ernstzunehmenden Gegner darstellen der aufgrund der Unbekanntheit nicht zu unterschätzen ist.

Es gibt viele zu tun, daher weiter hart trainieren war der Call der Coaches

GO PHANTOMS

Ergebnis 00:42
Q1 00:06 - Q2 00:06 - Q3 00:14 - Q4 00:16

Vorbericht

Spielbericht

Vorbericht zum Youth Game Sonntag, 13.05.2012 vs. SG Schweinfurt/Würzburg

3. Spieltag für die Youth Phantoms und somit das 1. Auswärtsspiel nach 2 Heimspielen.

Die Bilanz steht 1:1 was Niederlagen (wenn auch verschenkt und knapp) und Siege angeht.
Dies soll natürlich geändert werden zugunsten der Siege ;-)

In Schweinfurt treffen wir leider schon früh um 11 Uhr (meist die Kickoffzeit bei Jugendspielen wenn danach ein Herrenspiel - sogenannter Doubleheader - statt findet) auf das Jugendteam der Ball Bearings, welches sich zur Ligateilnahme aus 2 Jugendmannschaften, den Schweinfurt Ball Bearings und den Würzburg Panthers, zusammensetzt.
Dies ist zwar der Gegner den die jungen Phantome am letzten Weekend mit 39:00 wieder nach Hause geschickt haben, was aber nicht wirklich eine Garantie für einen Sieg an diesem Spieltag ist.
Heimspiele haben oft eine andere Dynamik, der 12. Mann is diesmal auf der Seite der SG und auch die Uhrzeit war bei unserem Heimspiel mit 14 Uhr deutlich angenehmer.
Auch mischen sich je nach Spieleranzahl die Stärke und Spieltechnik der einzelnen Mannschaften immer wieder neu und die Abwesenheit von Keyplayern kann manchmal das ganze Team verunsichern und Umstellungen erfordern.
Das Spiel vom letzten Weekend war trotz weniger Personal Fouls von einigen Verletzungen auf beiden Seiten geprägt, die allerdings wohl keinen der Spieler von der Teilnahme am nächsten Spiel abhalten dürften.
Für die SG ist es ebenfalls das dritte Spiel dieser noch jungen Saison und es geht für beide Teams um den Tabellenplatz 2 - für die Phantoms um den Erhalt, für die SG um die Rückeroberung.
Somit klare Ziele und Motivationsgründe genug, um konzentriert und wach in die Begegnung zu gehen.

Wir würden uns über mitreisende Fans sehr freuen, der Weg bis Schweinfurt ist ja nicht sooo weit. Unsere bezaubernden Cheerleader "Phantastics" begleiten auch unser Youth Team zu den Auswärtsspielen und werden zur Unterhaltung des Publikums und Anfeuerung ihres Teams beitragen. Unser Sportfotograf Willfried Pätzke wird ebenfalls dabei sein und das Game mit seinen Fotos für die Ewigkeit digital festhalten ;-).
Kick off ist wie erwähnt um 11 Uhr im Willy-Sachs-Stadion in Schweinfurt, Ander-Kupfer-Platz 2
Laut Wetterbericht soll es zwar kühl aber dafür trocken bleiben und so ein Sieg wäre doch ein schöner Start in den Muttertagssonntag ;-)
Zur Info: Schweinfurt kassiert als einziges Team in der Liga auch bei Jugendspielen Eintritt und ist wie folgt gestaffelt: Jugend ist frei, Erwachsene 1 Euro, allerdings müssen Mütter als nette Geste an diesem Tag nichts zahlen!

GO PHANTOMS!
Muttertagssonntag früh, 07:30 Uhr auf nach Schweinfurt war die Ansage im Abschlusstraining am Samstag davor. 
Pünktlich, wenn auch nur teilweise wach, waren die Spieler am Treffpunkt. Leider konnten auch an diesem Gameday wieder, verletzungs- und abiturbedingt, einige Leistungsträger nicht mit von der Partie sein.
Gottseidank hatten wir wenigstens trotz des Muttertages dasVerständnis aller Mütter auf unserer Seite und mussten aus diesem Grund keine weiteren "Verluste" vermelden. Bei einem Team, dass sich erst vor kurzem gegründet hatte ist der Kader logischerweise nicht so breit angelegt. Da die Phantoms auch nicht auf weitere Spieler aus einem Spielgemeinschaftspool oder sonstigen Leihspielern zurück greifen können sind wir hier auf die Unterstützung und Verständnis aller angewiesen. Ein herzliches Dankeschön auch hier noch einmal an alle Spieler und deren Familien die uns diesbezüglich unterstützen. Die meisten unserer Spieler geben mehr wie 100% für ihren Verein und das macht uns Phantoms auch aus.
Genug geschwafelt^^ zum Spiel ...
Das Schweinfurt (mit Spielern der Würzburg Panthers) sich nicht einfach so ergeben und uns einen Sieg schenken würde war klar. Dazu war der Kampfgeist des Teams bereits im Spiel der Vorwoche zu deutlich zu spüren gewesen und ohne diesen wäre der Endstand auch schon beim Hinspiel höher als das von den Phantoms erzielte 39:00 ausgefallen.
Während der drei Trainingseinheiten vor dem Rückspiel versuchten die Coaches um HC Jens Fuhrmann an den Fehlern vom Hinspiel zu arbeiten und sich auf die SG einzustellen, die man ja vorher nicht einzuschätzen wusste. Nicht viel Zeit wenn man bedenkt, wie schlecht die schulische und für einige auch arbeitszeitbedingten Voraussetzungen dafür derzeit sind.
Seit knapp zwei Wochen freuen wir uns dafür über Verstärkung im Jugendcoaching Bereich gefunden und Sven Fuhrmann im Team zurück begrüssen zu dürfen. Er hat mit erfahrenem Auge sofort erkannt, dass gerade in der Line - mangels Positioncoach - noch genügend Trainingsbedarf vorhanden und Potential zu wecken ist. Innerhalb kürzester Zeit wurden die Spieler von ihm angeleitet und konnten beachtliche Veränderungen vorweisen. Dies war von Anfang an eine Lücke bei den Phantoms die nun dankenswerter Weise überraschend geschlossen werden konnte. Umso härter mussten unsere Linejungs die letzten Trainings an sich arbeiten.
Beim pünktlichen Kickoff um 11 Uhr gewannen die Phantoms den Münzwurf und Speaking Captain #28 RB Jeremy Mayo entschied sich für die Second Half Option und starteten das Youth Game des Tages mit einem Kick ans gegnerische Team, um das Angriffsrecht zu übergeben. Kicker Maximilian Leisgang kickte das Ei mit einem gekonnten Kick, wie übrigens das ganze Game über, nahe an die Endzone der Gegner wo der Returner den Ball aufnahm, allerdings schon früh an der 15 y Line gestoppt vom Special Team der Phantoms durch einen Tackle von #70 Lucas Steiner.
Hier erwähnenswert ist, dass Lucas an diesem Tag der beste Defense Spieler der Phantoms war mit 7 Tackles, 1 Fumble rec., 1 TD, 1 2PC, 1 Interception mit grossem Raumgewinn und zusätzlich noch einmal geschickt dem RB der SG den Ball "klaute" während ihn dieser noch nicht sicher unter Kontrolle hatte und konnte somit seiner Offense den Ball zweimal übergeben und zurück aufs Feld schicken.
Lucas begann an diesem Tag mit der Touchdownreihe der Phantoms durch einen FB Run in die Endzone des Gegners. Leider klappte die 2PC nicht - der Ball konnte nicht nocheinmal über die Endzonge getragen werden. 06:00 im Q1. Die Zeit lief schnell und durch den zweiten TD des Tages konnte #28 RB Jeremy Mayo auf 12:00 erhöhen, leider klappte der Pass in die Endzone nicht, der Ball wurde gefangen, aber durch einen schnellen Tackle verlor der WR den Ball wieder und wurde nicht gut gegeben.
Die jungen Phantome taten sich deutlich schwerer an diesem Morgen gegen die SG. Die Line schien noch nicht wach, so dass die RB #26 Philipp Kolb, #28 Jeremy Mayo und #45 Jeremy Reed sich ihre Yards hart erkämpfen mussten und Backup RB Sandro Poser sogar eine Fumble verursachte. Wie auch schon befürchtet war teilweise wieder in den Köpfen es müsse doch ein leichtes sein die Gegner zu dominieren nach dem Spielstand vom letzten Mal. Weit gefehlt.
Halbzeit!
Was auch immer die richtigen Worte des Coaches Teams um HC Jens Fuhrmann waren, es half. Auch an diesem Tag lag die Verantwortung des Defense Coordinators bei Michel Pätzke und die Offense lag in den Händen von Tim Pätzke, unterstützt von Sven Fuhrmann. Diese neue Konstellation der Traineriege bescherte Michel Pätzke noch eine satte 0 auf der Seite der zu kassierenden Punkte und die Offense kann sich 81 Punkte in 2 Spielen auf ihre Statistik schreiben. Ein schöner Erfolg dieser Jugend Trainergemeinschaft und eines noch sehr jungen Teams - fast ebenso jung wie die ganze Vereinsgeschichte der Phantoms.
Zurück zum Spiel.
Die O-Line, wach gerüttelt war auf einmal in einer ganze anderen Form auf dem Feld zurück und verschaffte #11 QB Henry Neumann und seinen WR Nicolai Hepp und Markus Jautze sowie seinen oben erwähnten RBs endlich den Raum und die Zeit neue Spielzüge auszuprobieren. Durch einen vorbildlich ausgeführten QBSneak erhöhte QB Henry Neumann selbst die Punkte auf der Habenseite auf 18:00. Dank der erwachten Offenseline um Jan Winter klappt nun auch die 2PC durch einen kraftvollen Lauf von Lucas Steiner. Ungebremst erhöhte im Anschluss im nächsten Offense Drive erneut #28 RB Jeremy Mayo auf 26:00 nachdem #93 TE Stefan Schrüfer durch einen 40 y Run eine hervorragende Ausgangsposition dafür liefern konnte.
Schwubs somit war Q4 bereits eingeläutet. Nun schlug die Stunde der WR. Zuerst konnte ein wunderschöner Pass von #11 QB Henry Neumann auf #44 WR Markus Jautze, der sich diesmal nicht mehr den Ball aus den Händen schlagen lies, den Spielstand auf 32:00 erhöhen. Markus ist der jüngste Spieler mit knapp 15 Jahren des Phantoms Youth Teams. Er ist einer der trainingsfleissigsten Spieler, der aus dem Landkreis Forchheim kommend, die weiteste Anreise im Team der Phantoms Youth Player hat, unterstützt hier von seiner Mutter die ihn 3 x die Woche zuverlässig immer ins Training fährt. #3 WR Nicolai Hepp erhöhte erneut durch einen Catch bei der 2PC auf 34:00.
Nicolai, dem beim letzten Spiel 2 TD aberkannt wurden, wollte es diese Woche auch wissen. Als letzter reihte er sich in die TD Scorer des Tages ein und erhöhte ebenfalls durch einen sehenswerten und sicheren Catch, erneut durch einen Pass unseres QB #11 Henry Neumann, der an diesem Tag nahezu fehlerfrei agierte, auf 40:00. Eine weitere angesagte 2PC wurde elegant durch #26 RB Philipp Kolb in die Endzone getragen zum finalen Punktestand von 42:00. Bereits beim letzten TD begann wie im letzten Spiel wieder die Mercy Rule zu laufen, so dass das Spiel kurz danach beendet wurde.
Hier noch einmal unsere Linemen erwähnt ohne die das ganze Spiel nicht entscheidend verändert werden konnte: Jan Winter, Alexander Fößel, Maximilian Leisgang, Marcel Motschenbacher, Alexandru Petrescu, Terrence Adolphus und Lucas Steiner.
Das die Defense wieder zu 0 spielen konnte haben wir natürlich auch unseren CBs und LB ebenfalls zu verdanken.
Erwähnenswert ist hier noch die hervorragende Schirileistung des Tages durch das Ref Team um WH Nagel, die das von wenigen Strafen gezeichnete Spiel hervorragend leiteten.
Auch hier haben beide Teams an sich gearbeitet. SG 35 y/Phantoms 25 y Strafen im ganzen Spiel. Die Phantoms leisteten sich in der zweiten Halbzeit nicht eine einzige Strafe. Hut ab!
Das Team Schweinfurt/Würzburg hatte sich spielerisch deutlich gesteigert und im Vergleich zum Hinspiel deutlich mehr First Downs erzielen können. Macht weiter so Jungs und viel Erfolg bei den weiteren Spielen. Dem verletzten Spieler #88 wünschen wir auf diesem Wege gute Besserung.
Unterstützt wurden wir am diesen Tag wieder durch unsere Cheerleader "Phantastics" sie soger in der Halbzeit eine kurze Darbietung ihres Könnens zeigten. Danke auch an die mitgereiste Unterstützung an unsere Herrenspieler!
Bereits am kommenden Sonntag gehts zum 2. Auswärtsspiel in Folge, Sonntag, 20.05.12 - wieder um 11 Uhr. Diesmal zum nächsten Unbekannten, dem Bayreuth Dragons Youth Team. Weitere Infos im Vorbericht gegen Ende der Woche.

KEEP ROLLING PHANTOMS!

Ergebnis 39:00
Q1 12:00 - Q2 07:00 - Q3 12:00 - Q4 08:00

Vorbericht

Spielbericht

Zweites Spiel neues Glück. Nach dem verschenkten Sieg vom letzten Heimspiel ist das Youth Team neu fokussiert und kampfbereiter denn je. Auf einen Krimi in der letzten Minute wie beim letzten Spiel wollen wir gerne verzichten, dennoch wünschen wir uns für unsere Zuschauer ein spannendes Spiel.

Einmalig werden wir in Forchheim spielen um unseren Spieler aus Stadt und Landkreis Tribut zu zollen und auch unseren Cheerleadern die Möglichkeit geben ihr Können vor heimischen Publikum zu präsentieren.

Die Sportinsel in Forchheim ist eine wunderbare Location für ein Event dieser Art.

Wir begrüssen vor Ort die Spielgemeinschaft (SG) aus Schweinfurt (Ball Bearings) und Würzburg (Panthers). Zwei Mannschaften bilden ein gemeinsames Team um die geforderte Spieleranzahl in die Liga schicken zu können.
Diese SG ist eine völlige Unbekannte, da beide Teams seit Jahren kein Jugendteam in die Liga stellten und ist ähnlich wie die Phantoms eine Mischung aus Rookies und erfahrenen Spielern.

Als besondere Attraktion bieten wir bei allen Heimspielen in der Halbzeitpause einen Kicking Contest an bei dem es attraktive Preise zu gewinnen gibt. 

Unsere Cheerleader unterhalten Sie ebenfalls während der Halbzeit mit ihre eigenen Choreography und feuern während des Spiels das Team an. 

Als Sponsoren unterstützen die Phantoms Youth & Senior die ganze Saison
Playoff Bamberg mit Gutscheinen für den Kicking Contest
Topbody Trautner Forchheim Getränkezusätze für unsere Sportler
Christan Schwab mit Laufwäsche von Thoni Mari für den Kicking Contest (Bezugsquelle Bamberg Sport Wagner)
Kulmbacher Brauerei mit Gutscheinen für den Kicking Contest und Gamedayausstattung

Für Forchheim haben wir noch als Sponsor Hr. Martin Polster gewinnen können mit seiner DEVK Vertretung vor Ort.

Infos zum Kicking Contest
Teilnehmen kann jeder der nicht in einem Footballverein Mitglied ist. Anmeldung bis 15 min nach Spielbeginn möglich am Pizzastand.

Regen, nicht bestellt aber geliefert.

Gleich zu Beginn des Games gab der Regenwettergott nochmal alles. Nichts desto trotz wurde angepfiffen und unsere tapferen Cheerleader bildeten eine Gasse zum Einlauf der Youth Phantoms.

Der Kader war stark dezimiert, beruflich, Abitur- und verletzungsbedingt musste auf einige der Spieler verzichtet werden. So fehlten 2 unserer Starting O- bzw. Dliner, der Backup QB/Holder sowie der Starting FB - um nur Einige zu nennen. Im Laufe der Trainingswoche vor dem Spiel musste darum so einiges umgestellt werden.
Auch der HC des Youth Team war beruflich verhindert, so dass Jens Fuhrmann die Headcoach Position übernahm, unterstützt durch Michel Pätzke, Defense Coordinator und Tim Pätzke Offense Coordinator.

Den Touchdownreigen des Tages startete WR/FB #89 Alexander Weiß gleich im ersten Drive der Phantoms mit einem Run in die Endzone. Der Kick konnte leider nicht zwischen die Torstangen gebracht werden. Noch im Q1 wurde der Score durch FB #28 Jeremy Mayo nur auf 12:00 erhöht da auch hier der Kick nicht verwandelt werden konnte.

Unser sonst fast 100% sicherer Kicker #52 Maximilian Leisgang konnte ausser dem einen Kick in Q2 nach einem weiteren kraftvollen Lauf erneut durch #28 FB Jeremy Mayo keine weiteren Extrapunkt verwandeln, hier geschuldet durch die fehlenden Oliner und erfahrenen Holder im Special Team.

Der Halbzeitstand war 19:00.

Nun, das klingt fast wie das Halbzeit-Ergebnis vom ersten Spiel. In der Halbzeitpause schworen die Coaches deshalb ihr Team ein, nicht wie beim letzten Mal wieder zu siegessicher zurück zu kehren und den sicher geglaubten Sieg wieder zu verschenken sondern weiter daran zu arbeiten die Führung nicht nur zu halten sondern noch auszubauen.

Im Q3 beeindruckte FB #28 Jeremy Mayo mit seinen Einzelleistungen und zwei weiteren TD und erhöhte zum Ende dieses Quarters auf 31:00. Natürlich gebührt bei solchen Leistungen immer der gesamten Offense ein Lob, vor allem den Linemen! Herausragend an diesem Tag: Jan Winter

Im Q4 schockte QB Henry Neumann noch das gesamte Team als er beschloss, nachdem der Backup RB den Handoff verpasste und keiner seiner Receiver anspielbar war selbst zu laufen und nach mehreren Yards von 2 Schweinfurtern zu Boden gerissen wurde und liegen blieb.

Die Stunde des neuen Backup QB Nicolai Hepp hatte geschlagen. Zwar hatte er gehofft nicht zum Einsatz zu kommen, allerdings hatte er die ganze Woche sich entsprechend vorbereitet und konnte die Offense übernehmen. Erwähnen möchte ich hier den Trainingseinsatz von Nicolai der seit 4 Monaten ungeschlagen die Trainingsbeteiligungsliste der Phantoms Youth & Senior Player anführt. Die wenigen Drives bis der erste QB Henry Neumann wieder einsatzfähig war, meisterte er hervorragend und zur Zufriedenheit der Coaches.

Nicolai selbst hatte an diesem Tag beachtliche Leistungen zu verzeichnen durch 2 Interceptions mit großen Raumgewinn nach dem Catch und 2 TD die leider aufgrund Flaggen nicht galten. Insgesamt 4 TD sind auf dem Scoreboard nicht verzeichnet, geschuldet durch die kurzfristigen Umstellungen in der Offense mit kleinen Fouls die einen deutlich höheren Sieg der Phantoms verhinderten und diese sich selbst damit ein Bein stellten.

Die Defense der Phantoms war gut aufgestellt und liess lediglich im ganzen Spiel ein First Down zu und die Endzone der Phantoms war nie wirklich in Gefahr. So konnten auch etliche Backups spielen denn es gab im ganzen Spiel auch nur 2 Turnover.
Backup RB #17 Sandro Poser erhöhte im Q4 dann mit einem weiteren TD auf 37:00 und FB # 70 Lucas Steiner konnte durch einen Powerlauf mit einem Schweinfurter im Gepäck in die Endzone mit einer 2PC auf den Endstand von 39:00 erhöhen.

Ab hier lief nun die Mercy Rule die immer zum Einsatz kommt wenn zwischen 2 Teams bei einem Spiel mehr als 35 Punkte Unterschied zu verzeichnen sind auf dem Scoreboard. Ab diesem Zeitpunkt läuft die Spieluhr bis auf wenige Ausnahmen durch.

Das Ref-Team um White-Head Mario Meißner, hatte das faire Spiel gut um Griff. Leider waren aufgrund des Wetters nur rund 50 Zuschauer anwesend die das Team unterstützen konnten.

Somit konnte das Coaches Team um HC Jens Fuhrmann zufrieden sein mit der Leistung der Mannschaft und zeigt erneut das Potential des überwiegend aus Rookies bestehenden Youth Teams der Phantoms. Aufgrund des Ergebnisses konnten sich diese auch nun verdient auf Tabellenplatz 2 hocharbeiten.

Unsere Cheerleader zeigten ihr ganzes Können, auch in der Halbzeitshow und hielten trotz des immer wieder leichten Regens an der Sideline aus und feuerten das Team hervorragend an und unterhielten die Zuschauer zu deren Begeisterung. Danke hierfür!

Auch gilt wieder den vielen Helferlein rund um den Gameday gebührend Dank, denn ohne sie würde das Ganze nicht immer so reibungslos ablaufen.
Orga: Silvia & Joe, Verkauf Susan & Alexandra. Besonderer Dank gilt Dany, Phillipp & Sascha für die Feldmarkierung im strömenden Regen, unserer hervorragenden Chaincrew: Tobias, Julian & Vince, den Sideline und Assi-Coaches Tobias & Sven und besonders auch Chris für den Auf- und Abbau bis zum Schluss!

Kommenden Sonntag, 13. Mai findet das erste Auswärtsspiel des Bamberg Phantoms Youth Teams statt. Wir hoffen auf mitreisende Fans zur unchristliche Kickoff Zeit um 11 Uhr in Schweinfurt^^. Es geht bereits um das Rückspiel gegen den Gegner dieser Begegnung und um den Erhalt des Tabellenplatzes 2. 
Voraussichtlich wird zumindest annähernd der Stammkader der Phantoms wieder einsatzfähig sein und verspricht somit ein spannendes Spiel.

GO PHANTOMS!


Ergebnis 20:26
Q1 07:00 - Q2 07:06 - Q3 06:00 - Q4 00:20

Vorbericht

Spielbericht

Footballbayern darf gespannt sein ... laut Foren und Unkenrufen zum Trotz werden wir heute mit unserem Jugendteam in die Saison starten. Lange wurde behauptet wir haben uns den Namen Phantoms gegeben weil wir immer Phantome bleiben in der Footballszene und niemals in Erscheinung treten werden. Umso mehr freuen wir uns heute auf unseren Saisonstart und unser erstes Heimspiel um das Gegenteil zu beweisen. Das fast ausschliesslich aus Rookies besetzte Youth Team um QB Henry Neumann wird sein Bestes geben und wir werden sehen ob die monatelange Vorbereitung und die zwei Scrimmages im Vorfeld auch Früchte tragen. Das Coaches Team um HC M. Alekseiunas freut sich auf den Saisonstart ebenso wie das Herrenteam und unsere bezaubernden Cheerleader mit Coach Taylor Bowers. Der ganze Verein wird auf den Füßen sein um die Jugend gebührend zu unterstützen und einen schönen Gameday zu gestalten. Auch das Wetter scheint entgegen der Prognosen am Wochenanfang auf unserer Seite zu sein.

Unser "Zuhause" haben wir nach langer Suche beim GSV Bamberg 1965 gefunden wofür wir sehr dankbar sind und freuen uns über die Zusammenarbeit und die Offenheit mit der wir aufgenommen wurden.
Die Heimspiele finden dort in der Sportstätte am Babenbergerring 1 statt. Für leibliches Wohl mit Essen und Getränken ist gesorgt ebenso steht ein Kinderspielplatz und Animation für die Kleinen zur Verfügung.
Als besondere Attraktion bieten wir bei allen Heimspielen in der Halbzeitpause einen Kicking Contest an bei dem es attraktive Preise zu gewinnen gibt. 

Unsere Cheerleader unterhalten ebenfalls während der Halbzeit mit ihre eigenen Choreography und feuern während des Spiels das Team an.
 
Wir hoffen Sie bei unserem Auftakt in die Saison, beginnend heute mit einem Heimspiel um 17 Uhr beim GSV Bamberg, Babenbergerring 1 begrüssen zu dürfen. Als Gegner erwartet das Youth Team die Spielgemeinschaft aus Ansbach/Erlangen/Fürth

 

Die erste Saison, das erste Game der Phantoms. Das Youth Team eröffnete in der noch jungen Vereinsgeschichte die Spiele 2012 am 14. April beim GSV in Bamberg.
Bei zumindest regenfreiem Wetter waren rund 150 Zuschauer zugegen, was ja bei einem Jugendspiel schon mal eine Hausnummer ist.

Neben vielen wohlwollenden Zuschauern, Freunden und Familien der Spieler waren natürlich auch diejenigen dabei, die nur sehen wollten ob die Phantoms überhaupt antreten und wenn - sie hoffentlich untergehen zu sehen. Diesen Gefallen haben wir ihnen nicht getan. Die Spieler der Phantoms liessen sich auch nicht auf den Trashtalk bestimmter Zuschauer ein, lediglich die Cheerleader wurden dadurch etwas verunsichert.

Trotz zweier Vorbereitungsscrimmages und intensivem Training konnte sich das fast ausschliesslich aus Rookies bestehende Youth Team der Phantoms nicht von Nervosität freisprechen. Der Druck und die Erwartungen waren groß. Bereits nach dem Cointoss war Verwirrung angesagt und das Kick Return Team wusste nicht mehr wohin.
Dies legte sich dann aber schnell und die Zuschauer bekamen ein gut trainiertes, aufeinander eingespieltes Phantoms Youth Team zu sehen.

QB #11 Henry Neumann kontrollierte seine Offense hervorragend - unterstützt durch die Teamcaptains RB #28 Jeremy Mayo & #26 Philipp Kolb und kämpften sich an die gegnerische TD Zone heran. #28 Jeremy Mayo brach etliche Tackles und setzte dann mit einem schönen Run im 1Q den ersten TD in der Geschichte des Youth Teams der Phantoms.

Durch einen QB Sneak erhöhte #11 Henry Neumann selbst den Punktestand auf 14:00 in Q2.
Beide Extrapunkte der Phantoms wurden souverän von Kicker #52 Maximilian Leisgang verwandelt.
Die Phantoms dominierten Ihren Gegner, die SG AN/ER/FÜ (3 Mannschaften bilden ein Jugendteam), deutlich und waren bis zur Halbzeit spielerisch weit überlegen obwohl diesen noch Ende des Q2 ein TD gelang.
Die Defense um Teamcaptain #7 Jonas Gunselmann liess fast keinen Raumgewinn zu, der selbst mit einem QB Sack ebenso wie #3 Nicolai Hepp eine hervorragende Arbeit an diesem Tag machte. Herausragend waren auch hier die Leistungen von #26 Philipp Kolb.
Halbzeitstand 14:06

Mit diesem Ergebnis hatte wohl keiner gerechnet. Nach der Halbzeit kamen die jungen Phantome zurück und konnten nach einem 30 Yard Pass von QB #11 Henry Neumann auf WR #89 Alexander Weiß auf 20:06 erhöhen. Der anschliessende Versuch einer 2 PC scheiterte leider.

Beim Spielstand 20:06 hatten wohl einige Rookies der Phantoms im 4Q schon im Kopf ihren augenscheinlichen Sieg gefeiert und war mangels Erfahrung nicht ganz klar, wie schnell so ein Spiel noch zu drehen ist. Viele unglückliche Einzelfehler, Unkonzentriertheit und dadurch erfolgte Strafen drehte das Geschehen. Eine inzwischen müde Line (es fehlten aufgrund der Osterferien einige Spieler) tat ihr übriges dazu und das Schicksal nahm seinen Lauf. Der 3er SG, mit den weit aus erfahreneren Spielern, glückte es noch zweimal über Feld zu marschieren und die Fehler der Phantoms optimal auszunutzen. Bis auf die letzte 2 PC konnten Sie aber keine Zusatzpunkte erzielen.

Somit gelang das bis dahin nicht geglaubte, in der letzten Spielminute stand es nun 20:26 für das gegnerische Team.
Die Zeit lief dann gegen die Phantoms, so dass man mit einem Score von 00:20 im Q4 sich mit einem Endstand von 20:26 geschlagen geben musste.

Die Coaches waren ebenfalls tief enttäuscht weil ein sicher geglaubter Sieg in den letzten Spielminuten verschenkt wurde. Spielerisch war die Phantoms Jugend insgesamt deutlich überlegen. Aber dies war auch eine wichtige Erfahrung und durch das knappe Ergebnis haben die Youth Phantoms gezeigt, dass mit Ihnen zu rechnen ist. Aber wie heisst es so schön, man begegnet sich im Leben zweimal und in diesem Fall beim Rückspiel lt. Spielplan am 24.06. in Ansbach (Spielverschiebung auf 15.07. möglich).

Wir wünschen allen verletzten Spielern der 3er SG gute Besserung und schnelle Genesung und bedanken uns bei allen fairen Zuschauern, unseren bezaubernden Cheerleadern und unseren Helfern für einen gelungenen Gameday.  

Um die Youth Phantoms erneut spielen zu sehen laden wir Sie ein am 05.05. nach Forchheim auf die Sportinsel für die Begegnung Phantoms vs. SG Schweinfurt/Würzburg - Kick off 14 Uhr.
 

Gegner Youth Team - Saison

Bamberg Phantoms
Bayreuth Dragons
Ingolstadt Dukes
SG SW Ball Bearings/WÜ Panthers
SG Ansbach/Erlangen Fürth

Saisonstart 14. April